Vertrauen oder: Was Liebe wirklich ist!

Liebe ist - ... Wie so vieles andere im Leben bedeutet Liebe vor allem eins: Unsicherheit - mit dem steten Wagnis über seinen eigenen Schatten zu springen und Gefühle einzugestehen. Dabei steht man selbst oft vor der Herausforderung eines Gefühlschaos. Doch wenn man sich seiner eigenen Gefühle schon nicht sicher ist, wie kann man sich dann über die Gefühle andere im klaren sein? Das Geheimnis lautet somit: Vertrauen. Ohne Vertrauen ist keine Beziehung möglich. Somit wird das Vertrauen zur Grundlage jeder festen Bindung. Doch, was ist mit Liebe? Sollte nicht eigentlich Liebe die Basis jeder Beziehung sein? Ja und Nein. Kann man nicht sogar sagen, dass Liebe lediglich nur ein übersteigertes Vertrauen ist - und ich meine jetzt nicht das hormongesteuerte Verliebtsein, bei dem der Verstand auf den Kopf gestellt wird - ich meine tatsächliche Liebe, die Stufe, die nach dem Verliebtsein entsteht.

In vielen Beziehungsratgeber steht sogar oftmals Einsicht, dass glückliche Beziehungen vor allem aus der Erwartungshaltung resultieren, zu lieben. Das Lieben wird in den Mittelpunkt gestellt, wobei das Geliebt werden nur einen sekundären Glückseffekt auslösen kann. Die Auflösung ist einfach: Auf das Lieben kann man selber Einfluss nehmen, hingegen das Geliebt werden ist eine Unsicherheit, da man nicht Gedankenlesen kann, sondern nur Vertrauen kann, dass der Partner die Wahrheit sagt. Man kann also nur Vertrauenschenken - Vertrauen zur Wahrheit?

Auch ein Bruch der Liebesbeziehung bedeutet selten ein Bruch von Liebe. In den meisten Fällen handelt es sich eher um einen Vertrauensbruch - ein enttäuscht sein darüber, dass man sich in dem Partner getäuscht hat, das Vertrauen ausgenutzt wurde.

Kann man also abschließend behaupten, dass ein Liebesbruch vor allem ein Vertrauensmissbrauch ist? Das die Verletzung nach einer gescheiterten Beziehung weniger aus der gescheiterten Liebe sondern vielmehr aus dem gebrochenen Vertrauen resultiert?

 

 

14.12.11 23:33

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen